Weinbewertung: 100- Punkte- Schema


Das 100 Punktesystem zur Weinbewertung wird von verschiedenen Weinkritikern und Institutionen verwendet, so zum Beispiel von Gault Millau, Falstaff Weinguide, Wine Enthusiast oder Wine Spectator. Was welche Punktzahl auf WinePepper bedeutet, kann man der folgenden Übersicht entnehmen:

0-79 Punktenicht akzeptabel, schwacher/fehlerhafter Wein

80-84 Punkte – begabter, reichhaltiger, guter Wein
Der Wein besitzt alle erwarteten Merkmale der jeweiligen Weinsorte und ist voll und rund im Geschmack. Er lässt weder Fehler noch Krankheiten in der Rebe erkennen. Der Wein hat eine reine und strahlende Erscheinung, einen sauberen Geschmack und seine Aromen entfalten sich ungestört

85-89 Punkte – komplexer, charakteristischer, sehr guter Wein
Ein überdurchschnittlicher Wein mit komplexen Aromen und reichhaltigem Geschmack, welcher den Charakter der jeweiligen Weinsorte wunderbar erkennen lässt. Er besticht mit Individualität und vollem Aroma. 

90-100 Punkte – Unikum, eleganter, großer Wein
Ausgezeichneter, tiefer Wein mit komplexem Charakter und perfekter Erscheinung. Der Charakter der jeweiligen Sorte und die Individualität der Weinregion sind genauso wie der eigene Stil der jeweiligen Weinkunde eindeutig zu erkennen. Diese Art von Wein ist nicht alltäglich und richtet sich an Weintrinker, die Freude am komplexen Zusammenspiel von  Charakter, Exklusivität und intensivem Aroma haben.

Warum verwenden wir ein Punktesystem?

Um die Orientierung über den Ausbau unserer Weine zu geben und was man von diesen erwarten kann. Andererseits garantieren wir so, dass fehlerhafte Weine von vorne herein nicht in unser Sortiment gelangen.

Wie erfolgt die Punktevergabe?

Alle Weine, die im Webshop aufgelistet sind, wurden auf Basis einer Blindverkostung ausgewählt. Die Kostprobe erfolgt im Team, welches sich aus Weinexperten, Weinhändlern und den jeweiligen Gastgebern zusammensetzt.

Für die Auswahl der Personen war insbesondere wichtig, dass es sich ausschließlich um erfahrene Experten handelt, da es nur solchen möglich ist, die entsprechenden Merkmale blind zu erkennen und diese auch zu beurteilen. Jeder unserer Experten ist seit langem in der Branche und verkostet jährlich mehr als 100 Weine.

Die Weine werden in einer verhüllten Flasche präsentiert - nur Rebsorte und Jahrgang werden genannt. Die Details sind im Moment der Verkostung nicht bekannt, sie werden erst am Ende der Kostprobe verraten. Die Rezension wird so auch nicht durch ein etwaig auffälliges Etikettdesign oder den Ruf eines Weingutes beeinflusst.

Welche Merkmale sind für die Punktevergabe ausschlaggebend?

Wir sind Genussmenschen und wollen auch Ihnen Freude mit dem Verkosten unserer Weine bereiten. Somit werden solche mit klaren Fehlern von vorne herein im Test ausgeschlossen  und in Folge auch nicht in das Sortiment von WinePepper aufgenommen. Wir lieben guten Wein – wieso sollten wir dann einen anderen empfehlen?

Ein fehlerloser Wein hat in unserer Wertung somit zumindest 80 Punkte. Nun erst werden die Merkmale der jeweiligen Weinsorte auf Basis der bekannten Rebsorte und des Jahrgangs beurteilt. Sind diese grundsätzlich zu erkennen, hat der Wein darüber hinaus jedoch keinen Reiz oder zeigt keine Exklusivität, kann der Wein 84 Punkte erreichen.

Neben den Rebsortenmerkmalen müssen im Wein auch die Charakteristika der Weinregion, des Bodens oder der eigene Stil der Weinkunde zu erkennen sein. Ein Wein braucht Eleganz, Harmonie, Exklusivität sowie Balance um 90 Punkte oder mehr zu erreichen.

Wein lebt! Er entwickelt sich kontinuierlich und reift auch noch in der Flasche. Deshalb werden die Weine bei abgestimmten Temperatur- und Lichtverhältnissen gelagert, um sich weiter zu entfalten und schließlich in Ihrem Gaumen zu vollenden.